Die Karnevals-MTB-Tour fand wieder in Minimalbesetzung statt, trotz bestem Wetter wurde aber wieder eine schöne Bikerunde durch Eifel und Ardennen gefahren.

Die seit 1990 bestehende Tradition den Karneval mit einer zünftigen Fahrradrunde aus den Gliedern zu fahren scheint beendet. Wie schon im letzten Jahr fanden sich auch diesmal nur zwei Teilnehmer ein.

So gingen Klaus und ich wieder alleine auf Tour. Von Simmerath über Konzen hoch

KK Bettstatt
mtbtour11_03.jpg
zum Steling und über Kaiser Karls Bettstatt ins Venn. Weiter durch das Hohe Venn nach Sourbrodt und von dort über Waldwege und Pfade nach Longfaye, hinab in das Pouhon-Tal  und entlang des Bayehone bis zur Warche. Aus dem Tal heraus in Richtung Ovifat wurde uns dann richtig warm, was aber nur am ungewohnt warmen Wetter liegen konnte – normalerweise bringt uns ein kleiner 25% Anstieg auf rumpeligem Pfad nicht ins Schwitzen. Durch den Wald noch rüber bis zur Burg Reinhardstein und weiter hoch bis Robertville. Jetzt waren wir reif für eine Portion Energiestäbchen mit rot-weißer Gleitbeilage.


Geschlossen!
mtbtour11_14.jpg
Leider waren die Fritteusen und Fritteure noch nicht aus dem Karneval zurück und beide Pommesbuden in Sourbrodt geschlossen. Wir entschieden uns zum Rückzug, fuhren über Küschelscheid und entlang der Rur nach Monschau. Nach 80 km endete unserer Runde wieder in Simmerath.

 

 

 

 

 

Höckerlinie bei Simmerath
1
am Boden
1
durchs Venn
1
Weg nach Sourbrodt
1

Pouhon
2
Begegnung
2
Sonne satt
2
aus dem Warchetal
2

fast oben
3
mit Aussicht
3
Reinhardstein
3
durchs Gebüsch
3