Am Sonntag den 19.08. veranstaltete der TSV Kesternich seinen 14. Cross-Duathlon. Teilnehmer des RSC Krähe startetetn erfolgrich in der Einzel- und Staffelwertung.

Klassensieg und 2. Platz beim Cross-Duathlon in Kesternich

Am Sonntag den 19.08. veranstaltete der TSV Kesternich seinen 14. Cross-Duathlon. Für den RSC Krähe starteten in der Staffelwertung Thorstenkesternich1.jpg auf den Laufstrecken und Jürgen auf der Mountainbikestrecke, in der Einzelwertung versuchte sich Herbert an der Gesamtstrecke.

Ausgeschrieben war der Duathlon mit den folgenden Strecken:
- Laufen 5,2 km
- Mountainbike 16,8 km
- Laufen 2,2 km.

Das hört sich erst mal nicht nach viel an. Auf der Mountainbikestrecke waren allerdings fast 600 Höhenmeter zu bewältigen, auf den Laufstrecken ebenfalls rund 75 und 25 Höhenmeter. Das macht auf 24,2 km fast 700 Höhenmeter!

kesternich2.jpg Die erste Laufstrecke führte die Starter vom Sportplatz über Straßen, Wirtschafts- und Feldwege in Richtung Strauch und zurück. Leicht wellig und auf teilweise schlechten Wegen wurde die Kondition schon etwas strapaziert. Unter Anfeuerung der zahlreichen Zuschauer im Zielbereich wurde dann auf das Bike gewechselt – und wer die Eifel noch nicht kannte, lernte sie jetzt kennen.

Von Kesternich in Richtung Tiefenbachtal führte die Strecke anfangs überwiegend bergab. Die Wege wurden dabei immer schmaler und schlechter. Abrupte Richtungswechsel forderten schon mal eine Vollbremsung – wohl dem, der vorher am Dienstag das Angebot zum Abfahren der Strecke angenommen hatte. Wo die Strecke nun genau entlang führte, keine Ahnung, auf – ab, rechts – links, durch Wald und über Wiesen, alles raste so schnell vorbei, bis der Tiefpunkt der Strecke erreicht war. Jetzt wieder alles hoch, etwa 3 km nurkesternich3.jpg bergauf, dann wieder Abfahrt, das Bike ratterte durch tiefe Furchen, Schlammlöcher, Trails.

Da war doch eben Kesternich zu sehen, oder? Aber das Bike wurde schon wieder nach unten gezogen, was unweigerlich in weiteren Steigungen münden musste. Die Streckenplaner hatten die Hänge am Tiefenbachtal voll ausgenutzt.

Zurück im Ziel wieder in die Laufschuhe (oder den Laufpartner bei der Staffel abgeklatscht) und auf die finale Laufstrecke. Zum Glück ging es erst etwas bergab. So konnte die Muskulatur sich leichter umstellen, aber an schnelles Laufen war nicht mehr zu denken.

 

kesternich4.jpg

Sieger wurde Mathias Frohn von der SG Sportfreunde 69 Marmagen in 01:19:18 h, Siegerin Rosi  Schings vom  Rotter Hütten Team in 01:51:46 h.

In der Wertung Männer ab 40 errangen die Starter des RSC Krähe durch Herbert den 1. Platz (9. Platz gesamt) in der Einzelwertung und den 2. Platz (19. Platz gesamt) in der Staffelwertung.

 

 

Ergebnisse:

Rang

Gesamtzeit

Nr

Name

Vorname

Altersgruppe

Rang Gruppe

1. Laufen

Rang

MTB

Rang

2. Laufen

Rang

9

01:32:38

1

Laeven

Herbert

Männer ab 40

1

00:21:39

13

00:59:56

10

00:11:02

19

19

01:38:26

15

Kühnle
Schneiders 

Thorsten
Jürgen

Staffel ab 40

2

00:25:36

31

01:01:44

15

00:11:06

20

(die Zeiten MTB und 2. Laufen beinhalten auch die Zeit in der Wechselzone!) kesternich5.jpg

Die gesamte Ergebnissliste gibt es als PDF-Download auf der Webseite www.tsv-kesternich.de

Dem TSV Kesternich können wir zu einer gelungenen Veranstaltung gratulieren. Es hat großen Spaß gemacht. Für das kommende Jahr sollten sich doch einige mehr frühzeitig überlegen, ob sie nicht ein paar Laufkilometer in das Training integrieren oder sich um einen Laufpartner für die Staffel kümmern – es lohnt sich.

 

 

Ach ja, wie man einen Kuchen backt, und wie groß ein Stück für einen Duathleten sein muss, dass wissen die in Kesternich.