Am 09.September fand in Hamburg der 23te internationale Alsterlauf statt. Am Start waren für die Krähen
unsere neunorddeutsche Krähe Marko und Björn der mit Ela auf Fehmarn Urlaub machte. Beide nutzten
die Gelegenheit, Klokows in ihrem neuen zu Hause zu besuchen. Von dort brachen wir dann am Sonntagmorgen
in Richtung Hamburg auf um dort den norddeutschen Läufern das Fürchten zu lehren. Der Lauf, an dem rund
5.000 Läufer teilnahmen, war sehr gut organisiert und startete in zwei Gruppen. Die eine Gruppe startete
in der Mönckebergstraße und die andere Gruppe parallel in der Staatsstraße. Startzeit und Startschuss war für beide Gruppen gleich. Aufgrund des großen Starterfeldes wurde mit Nettozeit gearbeitet. Die Zeit wurde per Zeitchip beim überqueren der Starlinie gestartet. Die Strecke war relativ flach und das Läuferfeld zog sich sehr schnell auseinander. Nach ca. 2-3 km wurden die beiden Gruppen zusammengeführt. Sehr schöne Strecke entlang der Alster mit zwei drei Abzweigungen von der Alster weg, um auf die 10 km zu kommen. Beide Läufer waren sehr gut vorbereitet.
Marko erreichte nach 48' 21" als 957ter gesamt und 148ter in der AK 40 das Ziel, Björn erreichte nach 42' 07" als
306ter gesamt und 58ter in der AK 40 das Ziel. Alles in allem war es ein sehr schöner Lauf bei bestem Wetter.

mt_gallery: