Drucken
Zugriffe: 2519

[von Herbert]

Das Wetter machte die Austragung des 17. Kesternich-Duathlons fast zum Triathlon - Teile der Strecke hätte man auch schwimmen können.

Horizontale Brandung lag über der Eifel als sich etwa 50 verwegene Sportlerinnenimg_8757.jpg und Sportler auf der schlammigen Aschenbahn des Sportplatzes in Kesternich zum Start aufstellten. Die 5,3 km Laufstrecke durch die Felder bis Steckenborn und zurück war noch einigermaßen zu laufen. Danach aufs Bike und eintauchen in die schlammige Wasserwelt der Eifel. Strömender Regen von oben, schlammiges Spritzwasser von unten, tiefe Wege, in denen die Reifen klebten. Die sowieso schon schwere Bikestrecke über 16,8 km mit steilen Abfahrten, langen Anstiegen und schmalen Trails verlangte den Teilnehmern das Letzte ab. Bis auf ein paar img_8976.jpgharmlose Stürze mit einigen Schrammen (schlecht, wenn man wie ich in einem Brombeerstrauch landet) ging aber alles glimpflich ab. Danach noch einmal eine 2,2-km-Runde laufen - auf festen Wegen!

Nach 1:39:53 h (1. Lauf 22:00 min. / Bike 1:06:07 h / 2. Lauf 11:47 min) fand ich mich als 21. im Ziel wieder (5. AK ü40). Sieger wurde Tobias Hibbe (ATG) in 01:21:54 h vor Rainer Billig in 01:24:24 h und Emanuel Kurschildgen 01:25:09 h. Bei den Frauen siegte Santina Brands in der Zeit von 1:43:00 h.

Webseite

Alle Fotos von Dieter Henn, TUS Kesternich

 

 

 

 

 

img_8962.jpg img_9100.jpg