Drucken
Zugriffe: 4092

Der 1. BKK ALP Plus Duathlon veranstaltet vom RSC Krähe ist vorbei. Die Reaktionen der Teilnehmer und Zuschauer waren äußerst positiv. Dank der unermüdlichen Helfer, der guten Zusammenarbeit mit dem RSC Stolberg und der Unterstützung durch die BKK ALP Plus ist uns auf Anhieb eine runde Sportveranstaltung gelungen.

Letztlich waren dann doch viele „helfend Hände“ des RSC Krähe schon frühmorgens am Start. Streckenabsperrungen aufbauen, Wechselzone einrichten, Streckensicherung, Nachmeldungen, Teilnehmerbetreuung, Start, Rennen, Siegerehrungen, alles wieder abbauen, LKW beladen, aufräumen. Gegen 21:00 Uhr war ein langer anstrengender Tag zu Ende. Nochmals: „Dankeschön“ an alle die es möglich gemacht haben.

Trotz „Frühsport“ fanden einige Krähen dann am Nachmittag auch noch den Weg zur Startlinie und glänzten obendrein mit tollen sportlichen Leistungen.

Allen voran Björn Petter, der mit hervorragenden Lauf- und Radzeiten nach 1:15:55 Stunden auf den 10. Platz und als Sieger der M40 ins Ziel kam.

Zum ersten Mal für den RSC Krähe am Start war Santina Brands. Letzten Sonntag noch Siegerin beim Cross-Duathlon in Kesternich, überzeugte sie auch hier wieder mit einer tollen kämpferischen Leistung. Gegen starke Laufkonkurrentinnen war für sie die Radstrecke zu kurz um noch weiter nach vorne zu kommen. Nach 1:23:31 Stunden erreichte sie als 4. das Ziel und holte den 1. Rang in der W35.

Der Sorge-Familienkampf ging in eine neue Runde. Emil konnte sich im 1. Lauf einen Vorsprung gegenüber Julian herauslaufen. Dieser schlug auf der Radstrecke zurück und überholte. Im 2. Lauf holte sich Emil die Familienkrone aber wieder zurück. Nach 1:23:52 Stunden ging Emil Sorge als 24. über die Ziellinie und wurde 1. der M50. Nur 44 Sekunden dahinter erreichte Julian Sorge das Ziel als 27. und 3. der männlichen Junioren.

Monika Rütters, vor 2 Wochen noch 3. beim Monschau Marathon, ging trotz Frühdienst an den Start, musste aber nach der 1. Radrunde entkräftet aufgeben.

Gesamt

M/F

AK

Platz

Startnr.

Vorname

Name

Endzeit

Lauf 1

Rad

Lauf 2

12

10

M40

1

4

Björn

Petter

01:15:55

00:21:23

00:44:59

00:09:33

27

4

W35

1

2

Santina

Brands

01:23:31

00:24:47

00:47:57

00:10:47

28

24

M50

1

45

Emil

Sorge

01:23:52

00:24:59

00:47:59

00:10:54

31

27

Jun M

3

48

Julian

Sorge

01:24:36

00:25:38

00:47:19

00:11:39

3

Monika

Rütters

DNF

 

Um der tollen Form des Frank Hagemann gerecht zu werden, musste schon die beste Läuferin aus der weiteren Umgebung herkommen: Mit Claudia Leschnik von Alemannia Aachen bildete Frank die Staffel RSC Krähe +. Überlegen gewannen die beiden nach 1:11:24 Stunden die Staffelgesamtwertung und die Staffel-Mixedwertung.

Für den Staffelstart hatte sich Joi Palm schnelle Füße zugelegt. Mit Mathias Wolter auf den Laufstrecken erreichte die Staffel „RSC Krähe Kornelimünster“ den 3. Platz in der Staffelgesamtwertung und den 2. Platz in der Herrenwertung nach 1:18:03 Stunden.

Gesamt

Kategorie

Platz

Startnummer

Vorname

Name

Endzeit

Lauf 1

Rad

Lauf 2

1

Staffel Mix

1

210

Claudia

Leschnik

01:11:24

00:20:24

00:08:34

Frank

Hagemann

00:42:25

3

Staffel Herren

2

207

Mathias

Wolter

01:18:03

00:22:31

00:08:53

Joi

Palm

00:46:38

Die Sieger des 1. BKK ALP Plus Duathlons hießen Yannik Stollenwerk (Kölner Triathlon Team 01) in der Zeit von 1:04:41 Stunden und Steffi Jansen (RG Sturmvogel Kohlscheid) in 1:15:34 Stunden.

Weiterer Bericht und alle Ergebnisse unter www.bkkalpplus-duathlon.de

Fotos bei sports photo24