Beim diesjährigen Ötztaler Radmarathon nahmen wieder 2 Krähen die Herausforderung auf einer der schwersten Radrunden an: 238 km, 5500 Höhenmeter, von Sölden über Kühtai (2.020 m), Brenner (1.377 m), Jaufenpass (2.090 m) und Timmelsjoch (2.509 m).

Bei guten Bedingungen erreichte Lars Ahlersmayer das Ziel in Sölden nach 9:27:48 h (Schnitt 25,2 km/h).

Etwas ruhiger lies es Thomas Wilhelms angehen, nach 12:15:01 h (Schnitt 19,4 km/h) sah er das Ziel in Sölden.

Glückwunsch zu den hervorragenden Leistungen.

Infos, Fotos und Ergebnisse www.oetztaler-radmarathon.com

 

[Foto: www.spotograf.de]